Umweltrecht

DruckversionPDF-Version

Die Weiterbildung Umweltrecht besteht aus einem modular aufgebauten Lehrgang von insgesamt 10 Tagen sowie frei wählbaren Einzelmodulen.

Sie wurde für alle Praktiker und Praktikerinnen konzipiert, die Projekte verantworten oder begleiten, die mit dem Umweltrecht zu tun haben. Dies sind einerseits Kantone, Gemeinden und Bundesbehörden, die für den Vollzug und die Durchsetzung des Umweltrechts verantwortlich sind, wie auch an Unternehmen und Beratungsbüros, die Projekte verantworten oder begleiten, die vom Umweltrecht betroffen sind.

Die Weiterbildung steht unter der Schirmherrschaft des Bundesamts für Umwelt, der KVU Konferenz der Vorsteher der Umweltschutzämter, der KOK Konferenz der Kantonsförster und der VUR Vereinigung für Umweltrecht.


 

März 2020
Zollikofen
Lehrgang Umweltrecht in der Praxis - Umsetzung und Vollzug
21.10.2020
und 22.10.2020

Bern-Zollikofen
Naturschutz- und Waldrecht für PraktikerInnen: Arten- und Lebensraumschutz - Schutz und Nutzen des Waldes
Thomas Abt, Generalsekretär der Konferenz Wald, Wildtiere und Landschaft KWL, KWL, Bern
Christian Kilchhofer, Ecoptima AG, Bern
04.11.2020
Zürich
Altlasten intensiv: Sanierungskosten - Prognose und Realität. Aktuelle Rechtsfragen
Urs Bürgy, Private & Corporate Clients, Credit Suisse AG, Gümligen
Thomas Eisenlohr, Filialleiter Dr. Heinrich Jäckli AG Winterthur, Dr. Heinrich Jäckli AG, Winterthur
Ursin Ginsig, Geschäftsführer Eberhard Recycling AG, Eberhard Recycling AG, Kloten
Michael Rüffer, Ressortleiter Altlasten, Ecosens AG, Wallisellen
Gerhard Schneider, Professor Nachhaltige Entwicklung
24.11.2020
und 25.11.2020

Zollikofen
Gewässerschutz- und Fischereigesetz: Gewässer und ihre Lebensräume im rechtlichen Spannungsfeld zwischen Schutz und Nutzung
Thomas Vuille, Leiter Fischereiinspektorat, Fischereiinspektorat des Kantons Bern, Münsingen
Simona Weber, BAFU - Abteilung Recht - Rechtsdienst 3, Bern